Das 2010 eröffnete Gebäude ist das einzige zeitgenössische Steinskulpturenmuseum der Welt.
In der Weinlandschaft des Nahetals mit Blick auf den Rotenfelsen, die Ebernburg, Norheim und
den Rheingrafenstein hat es seinen Platz gefunden. Die Stiftung von 65 Steinskulpturen der Steinbildhauer Anna Kubach-Wilmsen und Wolfgang Kubach bilden den Grundstein des Museumsprojektes. 1998 gründeten sie die Fondation Kubach-Wilmsen als gemeinnützige Stiftung zur Realisierung dieses Projekts und stellten rund 15.000 Quadratmeter Gelände für den Skulpturenpark zur Verfügung.

Für das Steinskulpturenmuseum konnten die Bildhauer Anna und Wolfgang Kubach-Wilmsen
den weltbekannten Architekten Tadao Ando aus Osaka, Japan, begeistern. Sein Entwurf für das Museumsgebäude baut auf einer historischen Fachwerkscheune von Sponheim aus dem 18. Jahrhundert auf und umgibt sie mit zwei Museumshöfen.

Museumsfest am Sonntag, den 26. August 2012

Unser jährliches Sommerfest für die ganze Familie:

ab 11.00 Uhr: Frühschoppen mit der Shit Shakers Jazz Band
ab 14.00 Uhr: Kaffee und Kuchen
ab 14.00 Uhr: Kinder arbeiten mit Steinen

Geplant sind auch wieder kostenlose Führungen durch das Museum.

12:30 Uhr: Architekturführung durch Bodo Zapp

13:30 Uhr: Architekturführung durch Jürgen Rothenberger

14:30 Uhr: Architekturführung durch Hans Bergs

15:30 Uhr: Architekturführung durch Bodo Zapp

17:30 Uhr: Architekturführung durch Jürgen Rothenberger

Eintritt frei

TextQuelle: fondation-kubach-wilmsen.de